Dienstag, 23. August 2016

(Nailart) Nailwraps von Born Pretty...

...musste ich ja auch unbedingt ausprobieren. Diese hier wurden mir freundlicherweise von Born Pretty Store zum testen zur Verfügung gestellt und kann man hier bestellen.
Zu diesen Wraps lässt sich sagen: Sie sind meeeeeega gut!! :-)
Dünn, aber nicht zu dünn. Sie lassen sich super auf den Nagel aufbringen. Selbst wenn man noch einmal korrigieren muss und die Wraps nochmal abzieht, kleben sie danach noch wunderbar.
Die Haltbarkeit hat mich bei diesen Wraps hier ebenfalls positiv überrascht. Ganze fünf Tage habe ich dieses Design getragen. Natürlich sah man bei genauem Hinsehen etwas Tipwear, aber auch das erst am dritten Tag! Ich war und bin begeistert :-)



Kombiniert habe ich ganz klassisch mit Weiß (Maybelline  "paint me white") und meinem Lieblingsschwarz von p2 "etnernal". Die normal lackierten Fingerchen bekamen wie immer eine Schicht Topcoat (HK Girl von glisten n' glow). 
Bei den Wraps habe ich drauf verzichtet, da die meisten Wraps auf fast alle Überlacke reagieren. Soll heißen sie ziehen sich zusammen, bilden unschöne Falten etc.
Aber wie oben beschrieben tat der fehlende TC der Haltbarkeit keinen Abbruch.

Kombinationsmöglichkeiten gibt es mit diesen Wraps ja nun wirklich unzählige.

Hier seht ihr die Polkadots mit pastelligen Sommerfarben. Schön, nech? :-) Hier noch eine Anmerkung: Nach einer Putzaktion mit recht scharfem Putzmittel, habe ich auch den Glanz der Wraps weggeputzt. Kurzerhand griff ich zum Gel Setter von Essie um es noch zu retten. Und siehe da, nichts zog sich zusammen oder bildete blöde Falten!! Also beim nächsten Mal werde ich gleich diesen TC benutzen. Für noch mehr Glanz und Haltbarkeit. Ich werde berichten... :-)

verwendete Lacke: Essie "island hopping", "parka perfect", "spaghetti strap"
Zu kaufen gibt es diese Nailwraps, neben vielen, vielen anderen Designs, in der Nailartabteilung von Born Pretty Store. Mit dem Rabattcode WILLX31 bekommt ihr 10% Rabatt auf das gesamte Nailartsortiment.

Habt eine schöne Woche, ihr Lieben



Sonntag, 21. August 2016

Nach der Abosocke, ist vor der Abosocke...

...denn nachdem diese Stinos aus dem diesjährigen Mai-Abo fertig waren,
simple Stinos für Mr. Willow


...musste ich mir gleich noch eines aus der Abo-Kiste vornehmen.
Diesmal eines aus dem Dezember-Abo 2014. Also, ein guuuut abgelagertes Knäuel.

Hier war mir nach einem Zopf. Nach einigem hin und her Überlegen, entschied ich mich für den Zopf aus dem Muster "Piri" von Regina Satta.

Dieser, sehr verschlungene, Zopf geht zwar leicht unter, aber in natura sieht man ihn schon recht gut. Und, was ja das wichtigste ist, es macht Spaß ihn zu stricken :-)

Habt einen schönen Sonntag♥

Sonntag, 7. August 2016

der Tdf-Besenwagen...

...rollt seit einigen Tagen in der Gruppe "spinning cat, farbspinnerei und Uschitia".
Da ich meine Tour de Fleece-Pläne ja nun so gar nicht umsetzen konnte, bin ich natürlich aufgesprungen.
Nun, nachdem das leidige Thema "Renovierung" abgeschlossen ist, sollte es ja wohl zu schaffen sein noch einiges wegzuspinnen.

Auf dem Rad hatte ich meine ersten Rolags angesponnen. Diese ließen sich aber so dermaßen schwer verspinnen (was hauptsächlich an dem klebrigen No-Name-Schaf lag), das ich sie gestern Abend völlig entnervt entsorgt habe! Da war mir meine Zeit dann doch zu schade.

Angesponnen habe ich dafür viel lieber einen schönen Regenbogen-Kammzug von Tina (Elfenwolle)



Hach, was war das eine butterweiche Wohltat. So macht spinnen Spaß :-)
Und dann will ich euch endlich mal das wenige zeigen, was ich mit meiner neuen Spindel gesponnen habe.
Huch, wo ist denn all das Weiß hin? ;-)

Mit der Kopfspindel zu arbeiten ist irgendwie ganz anders. Aber auch irgendwie gut. Ich bin mir im Moment noch nicht sicher was mir nun besser gefällt. Kopf- oder Fallspindel... man wird sehen.

Vielleicht werden ja auch die supported Spindeln mal zu meinen Favoriten. Die will ich auch noch unbedingt ausprobieren...

Spaß macht das spinnen jedenfalls auch hiermit. Auch wenn es ganz laaaaange dauern wird, bis hieraus mal ein Garn wird. 

Habt einen schönen Sonntag, ihr lieben Lieblingsleser


Sonntag, 31. Juli 2016

Frau Tausendschön ganz verwegen...

...soll heißen, es gibt eine neue Färbevariante im Hause Tausendschön. Die Verwegenen!♥
Bei mir war es Liebe auf den ersten Blick. Und so musste ich nicht lange überlegen, als das erste 3-Monats-Abo verfügbar war.

Dies hier ist der Juli-Verwegene

Der wurde dann auch gleich im Micha Klein-KAL in der TS-Gruppe angestrickt.
Muster: "Fauler Zauber"
Nicht nur die tollen Farben machen Spaß, sondern auch die Tatsache das diese wahrllos im Gestrick verteilt sind. Somit hat man keinen "Stress" mit dem "zum wildern bringen" ;-)
Ich bin jedenfalls begeistert und freue mich schon auf den Verwegenen im August.


Gewonnen!!...

...habe ich in den letzten Wochen gleich zweimal! Ich kann das immer noch nicht fassen.
Denn normalerweise gehöre ich nicht zu den Menschen die ständig irgendwas gewinnen.

Um so mehr freue ich mich! 
"Vor Freude im Dreieck getickt", wie man hier im Pott sagt, triffts aber eher :-))

Aber seht selbst...
Mein Gewinn für den 3. Platz im EM-KAL der TS-Gruppe "schönstes Tausendschön-Strickstück" 
Gespendet von der lieben Mendarb. Vielen Dank auch an dieser Stelle. Gewonnen habe ich mit diesem Sockenpaar.

Und dann gab es während der Tour de Fleece in der Gruppe "Spinning Cat, farbspinnerei und Uschitita" eine Verlosung.
In der dritten Woche habe ich dann tatsächlich diesen tollen Kammzug gewonnen!♥♥♥ Ich bin verliebt in diese tollen Beerenfarben
Gefärbt von Frau Nesta "farbspinnerei". Gewonnen habe ich mit diesem Spulenbildchen
Nun stellt sich die Frage: Zuerst anstricken oder anspinnen? ;-)
Ach, vielleicht beides...

Bis dahin

Sonntag, 17. Juli 2016

(gesponnen) "Creativa"-Kammzug #2 ...

... letztes Jahr auf der Dortmunder Creativa erstand ich einige Kammzüge die sich später dann als spinntechnische Katastrophe Herausforderung herausstellten.

Ich zeige euch zuerst das Ergebnis des zweiten Anlaufes ;-)
Gesponnen und 2-fach verzwirnt aus diesen beiden Kammzügen zu je 50 Gramm. 

Hier habe ich sehr viel Zeit auf die Vorbereitung, soll heißen auf das "predraften" gelegt. Denn das war schon tricky und stellenweise sehr anstrengend. Ich denke, weil die Kammzüge doch sehr verfilzt waren.
Aber die gute Vorbereitung hat sich ausgezahlt und so sind es am Ende gute 300 Meter auf 100 Gramm geworden.

All das habe ich bei der ersten Kammzug-Kombi nicht wirklich gemacht.


 Und so hatte ich meine liebe Not während des spinnens.
Deshalb kann hier von einem gleichmäßigen Faden nicht die Rede sein. Das Ganze ist recht dick geworden und so sind es hier nur 180 Meter auf 100 Gramm.
Plus einem mit sich selbst verzwirnter Rest des gelben Kammzuges. LL unbekannt ;-)

Hier nochmal beide Stränge nebeneinander. Der Unterschied ist schon enorm

Jetzt ist wieder guter Rat teuer ;-) wenn es um die Frage geht was, wie draus stricken. Vielleicht werde ich auch alle drei miteinander kombinieren.
 Das Muster "Two Tone Socks" schwebt mir da so durchs Hirn ☺

Notiz am Rande: All das ist VOR der TdF entstanden. Die ruhte die letzten Tage. Aber heute wird wieder was verzwirnt und so kann ich irgendwann demnächst wieder was aktuelles zeigen.

Bis dahin

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...